John Maddox

Was zu entdecken bleibt

Über die Geheimnisse des Universums, den Ursprung des Lebens und die Zukunft der Menschheit
Cover: Was zu entdecken bleibt
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2000
ISBN 9783518411971
Gebunden, 474 Seiten, 28,63 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Thorsten Schmidt. Mit "Was zu entdecken bleibt" legt John Maddox die Summe seines wissenschaftlichen Lebens vor. Entstanden ist ein Basisbuch naturwissenschaftlicher Erkenntnisse. Ob es um den Ursprung des Universums oder um die Bausteine der Bausteine von Atomen geht: Die modernen Naturwissenschaften haben die Grenzen des Vorstellbaren längst überschritten. Und trotzdem weist der Kontinent des Wissens nach wie vor unerforschte Gebiete auf. Das betrifft praktische Herausforderungen wie das Auftreten neuer Seuchen und die globale Klimaveränderung ebenso wie elementare Fragestellungen: Was ist Materie? Wie entstand Leben? Was ist Bewusstsein? Warum verläuft die Zeit vorwärts? Anders als mancher seiner Kollegen hält John Maddox die Wissenschaft für derartige "letzte Fragen" durchaus für zuständig. Er glaubt andererseits aber nicht, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis wir wüssten, "was die Welt im Innersten zusammenhält".
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter