Heide Schönemann

Paul Wegener

Frühe Moderne im Film
Cover: Paul Wegener
Edition Axel Menges, Stuttgart 2003
ISBN 9783932565144
Gebunden, 143 Seiten, 59,00 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.10.2003

Der Potsdamer Filmhistorikerin Heide Schönemann ist mit ihrer Studie zu Paul Wegener eine "geglückte Rekonstruktion" gelungen, findet Thomas Meder und gerät ins Schwärmen: In ihren Recherchen zum "biologischen Leben des Films, nach seinen künstlerischen Ahnen" habe die Autorin die "Phantasien" des Schauspielers und Regisseurs aus den Zehner Jahren des 20. Jahrhunderts aus Fragmenten und Standfotos "neu erstehen" lassen. Schönemann, deren "breite visuelle Bildung" der Rezensent lobt, hat diese darüber hinaus "organisch in eine höchst widersprüchliche Umbruchszeit eingelagert", so Meder weiter. Selbst die "Bildwelten der Romantik und Neuromantik" habe die "Bilderarchäologin als Inspirationen" Wegeners "ausgegraben". Sorgen macht sich der Rezensent allerdings um die Zukunft solch "ambitionierter Filmbücher", berge die DVD doch die Möglichkeit, einer Publikation selbst Filmausschnitte beizugeben.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet