Hans-Georg Schede

Gert Hofmann

Werkmonografie
Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg 1999
ISBN 9783826017087
gebunden, 421 Seiten, 50,11 EUR

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 27.05.2000

Der Rezensent mit dem Kürzel "kos." begrüßt, dass mit der Dissertation von Hans-Georg-Schrede erstmals eine Werkmonografie über Gert Hofmann vorliegt. Der fast nur unter Literaturkennern bekannte Schriftsteller habe 14 Bücher hinterlassen, die in 15 Jahren (bis zu seinem Tod 1993) geschrieben wurden. Unter ihnen z.B. die „geniale“ Novelle „Gespräch über Balzacs Pferd“ - die unter anderem in dieser „gründlichen“ Monografie besprochen wird. Der Autor Schrede scheint der erste systematische Enträtseler des großen „Verrätselers“ Hofmann zu sein, und weist sogar nach, dass Hofmann „zu den meistübersetzten Autoren der deutschsprachigen Literatur gehört habe“.