Gisela Krahl

Schlampen Küche für verspielte Mütter

Cover: Schlampen Küche für verspielte Mütter
Wunderlich Verlag, Reinbek 1998
ISBN 9783805205924
Gebunden, 157 Seiten, 16,36 EUR

Klappentext

Auch Schlampen haben Kinder, und was macht die Chaotin mit Stil, wenn ihr Nachwuchs sich hungrig um den Tisch schart? Wie zaubert man mit viel Phantasie und wenig Aufwand immer wieder Überraschungen auf den Teller? Und wie verwandelt man kleine Geschmacksbanausen in neugierige Jungschmecker? Das Kochbuch für die smart-schlampige Hausfrau, die Erziehungs- und Kochstress meidet wie die Pest. Es geht darum, die Eigenarten von Essbarem zu schätzen, die kulinarische Entdeckerfreude von Kindern und Jugendlichen zu wecken, die wichtig ist, wenn man sich neugierig durch die Welt bewegt. Die Kreativität in der Küche sollte nicht allein der Food-Industrie überlassen werden, die uns von Kindesbeinen an mit Geschmacksverstärkern foppt. Hier finden Sie Gerichte, die einfach nachzukochen sind und das Familienleben bereichern. Pädagogisch ist das alles nicht immer ganz korrekt, dafür aber sehr liebevoll.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 02.09.2000

Ein Buch, das "praktisch und lustvoll" Eltern sowohl Ratgeber als auch Lesebuch sein kann, meint Stefanie Schwarz. Da geht es von den "Blitzmahlzeiten für Spatzenhunger und Bärenappetit" über Ernährungstipps bis zu Fotos "wie aus dem Familienalbum". Es geht um Freude am Essen und Entdecken für Kinder und Jugendliche, und überhaupt um ein unverkrampftes Essen und Genießen, freut sich die Rezensentin. Was ist gut für eine Kinderparty, was haben Teenies gern auf Feten? Die kürzlich verstorbene Autorin hat sich mit Verve in die Beantwortung dieser Fragen gestürzt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter