Felix Hermann Oestreicher

Ein jüdischer Arzt-Kalender

Durch Westerbork und Bergen-Belsen nach Tröbitz. Konzentrationslager-Tagebuch 1943-1945
Hartung Gorre Verlag, Konstanz 2000
ISBN 9783896494115
Broschiert, 288 Seiten, 20,35 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Maria Goudsblom-Oestreicher und Erhard R. Wiehn. Mit zahlreichen Abbildungen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.01.2001

Ein "nüchternes Stenogramm einer kollektiven Verwahrlosung" sind für Sabine Fröhlich die Aufzeichnungen des jüdischen Arztes Felix Hermann Oestreicher aus dem KZ Bergen-Belsen. Die um Bild- und Textdokumente ergänzten Tagebücher würden zu einem eindringlichen Zeugnis, dass das "gewaltsame Ende einer Familie" dokumentiere, die "aufgrund verwandtschaftlicher Privilegien (...) `nur` nach Bergen-Belsen deportiert wurde". Für die Rezensentin ein Tagebuch, das "der aus der Not geborenen Unmittelbarkeit" seine Authentizität verdankt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet