Klappentext

Herausgegeben von Fabien Baron mit Jess Hallett und Jefferson Hack. Mit einem Vorwort von Kate Moss und einem Gespräch zwischen Kate Moss und Jess Hallett. Kate Moss war noch ein Teenager - sie wurde mit vierzehn auf dem New Yorker JFK-Flughafen "entdeckt" -, als die ersten Fotografien, die Corinne Day von ihr machte, in dem englischen Lifestyle-Magazin The Face erschienen. Während sie mit den Werbekampagnen für Calvin Klein in den 90er Jahren schlagartig weltberühmt wurde, gab sie sich privat eher leger, was sie umso glaubwürdiger machte: Kate - schlaksig, jung und erfahren - wurde als Inbegriff einer neuen Ära der Coolness gefeiert. Dieser Band ist eine sehr persönliche Retrospektive auf ihre beispiellose Entwicklung vom schüchternen Teenager zum Model zum Supermodel zur Ikone - nacherzählt in über 300 Fotografien, die Kate Moss selbst für dieses Buch ausgesucht und zusammengestellt hat.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.10.2012

Melanie Mühl sieht in Kate Moss ein Ausnahmemodell, ihr Gesicht findet sie noch immer faszinierend. Dies zeigt sich ihres Erachtens einmal mehr in vorliegendem Bildband, der Fotos von Fotografen wie Peter Lindbergh, Bruce Weber, Mario Testino, Richard Prince, Mario Sorrenti oder Herb Ritts versammelt. Mühl berichtet über den Aufstieg von Moss, der anfänglich ein schnelles Karriere-Aus prophezeit wurde, da ihre Erscheinung den Erwartungen der Modewelt zu widersprechen schien. Doch es kam anders. Die Fotos in diesem Band  - nach Angaben des Modells ihre Lieblingsbilder - erklären nach Ansicht der Rezensentin auch warum. Sie vermitteln für Mühl ein eindrucksvolles Bild von Moss' Stärke und von ihrem "unbeugsamen Wesen".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de