F. Paul Schwakenberg

Tatort Bonn - Stunde Null

Zeitgeschichte zum Schmunzeln
Cover: Tatort Bonn - Stunde Null
Karl Heinrich Bock Verlag, Bad Honnef 2001
ISBN 9783870668396
Gebunden, 256 Seiten, 15,24 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.12.2001

"Viel Atmosphärisches aus dem Bundesdorf" hat der Autor Paul Schwakenberg in diesem Buch zusammengetragen, meint "rab". Durch seine "vierzig Berufsjahre" in Bonn hat der Autor augenscheinlich guten Kontakt zur politischen Spitze gehabt; der Leser erfährt, wie es in der "guten alten Zeit der rheinischen Republik" zuging, übermittelt der Rezensent. Aufgeschrieben hat der Autor Anekdoten politischer Persönlichkeiten wie Adenauer, Scheel und Herbert Wehner, die - im Unterschied zur heutigen Polit-Prominenz - mit allerlei Kalauern aufwarteten, so der Rezensent. "Macht Dir eine Zeitung Kummer, denk dran: Morjen kommt 'ne neue Nummer" soll etwa Adenauer gesagt haben. Da freut sich der Rezensent: "Darauf kann man doch nur in einem Zug das bis zum Rand gefüllte Glas leeren".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de