Elena Ferrante

Lästige Liebe

Roman
Cover: Lästige Liebe
List Verlag, München 2003
ISBN 9783548604060
Taschenbuch, 190 Seiten, 6,95 EUR

Klappentext

Aus dem Italienischen von Stefan Wendt. Amalia ist tot. Ist sie ertrunken oder umgebracht worden? Ihre Tochter Delia taucht ein in die eigene Vergangenheit, und was zuerst wie eine alltägliche neapolitanische Familiengeschichte aussieht, entwickelt sich zu einem atemberaubenden literarischen Thriller ...

Im Perlentaucher: Rezension Perlentaucher

Sie hat das Buch ihrer Mutter gewidmet. Das Buch, das mit dem Satz beginnt "Meine Mutter ertrank in der Nacht zum 23. Mai im Meer". Das Buch, in dem eine Tochter davon erzählt, wie sie sich auf den Weg macht, dahinter zu kommen, warum und wie ihre Mutter starb. Elena Ferrante, eine der besten Erzählerinnen Italiens, schildert diese Suche in dichten, bedrängenden Szenen. Manche sind schwer zu ertragen. Der Gestank und der Lärm Neapels ist auch im kühlsten und abgelegensten Berliner Winterzimmer zu spüren. Die Geschichte lebt davon, dass alles anders ist, als die Erzählerin es sich zunächst dachte. Alles. Also nicht nur das Große und Ganze, sondern jede Kleinigkeit...
Lesen Sie mehr in Arno Widmanns 'Vom Nachttisch geräumt'
Mehr Bücher aus dem Themengebiet