Dieter Bongartz (Hg.)

Ganz anders als du denkst

Eine Generation meldet sich zu Wort. Ab 14 Jahren
Sauerländer Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783794147724
Gebunden, 190 Seiten, 16,80 EUR

Klappentext

Ein intimes Bild der jungen deutschsprachigen Generation heute - entstanden aus mehr als 180 Texten - Prosa, Lyrik, Rap-Songs, Statements etc., - die Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 18 Jahren aus Ost- und Westdeutschland, Österreich und der Schweiz geschrieben haben. Themen u.a.: "Was ich nie vergesse", "Wo es mir gefällt"; es geht um ihren Alltag, um die Schule, um Vater und Mutter, die erste Liebe, um Gewalt und Angst und ihre Erwartungen an die Zukunft.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 21.03.2002

Eine echte Seltenheit, freut sich Stefan Hentz über ein Buch, das den Versuch unternimmt, Neues und Authentisches von der Jugend zu erfahren. Nicht weniger als 180 Texte von 120 Jugendlichen habe der Autor zusammengetragen und in einem "schönen, facettenreichen, in seiner Gestaltung angenehm unaufgeregten Lesebuch" versammelt. Erfahren, so Hentz, lasse sich in den Texten ein "schillerndes und unverstelltes Gefühls- und Gedankenbild dessen, was es bedeutet, jung zu sein". Dazu gehörten Geschichten vom Alltag, von Träumen, von der Liebe wie auch von der Schule und von Ängsten. Schön, meint Hentz, dass der Autor nicht als der große Zensor auftritt und bewertet, wo die Texte für sich selber sprechen. Auf diese Weise hätten alle was davon: die jungen Teilnehmer an den von Bongartz ausgerichteten Schreibwerkstätten, denen die Texte entstammen, die gleichfalls jugendlichen Leser und schließlich die Erwachsenen, denen hier eine Wirklichkeit eröffnet werde, "die gleich nebenan stattfindet und ihnen vollkommen verborgen ist".