Daniel Pennac

Große Kinder, kleine Eltern

Roman (ab 12 Jahre)
Cover: Große Kinder, kleine Eltern
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 1999
ISBN 9783462028041
Taschenbuch, 255 Seiten, 9,66 EUR

Klappentext

Aus dem Französischen von Veline Passet. Am Anfang war der Aufsatz. Crastaing, der seit Generationen meistgehasste Lehrer Bellevilles, gibt ihn drei Freunden als Strafarbeit auf: "Sie wachen eines Morgens auf und stellen fest, daß Sie sich über Nacht in einen Erwachsenen verwandelt haben. Kopflos stürzen Sie ins Schlafzimmer Ihrer Eltern. Diese haben sich in Kinder verwandelt. Erzählen Sie die Fortsetzung." Schon das Schreiben des Aufsatzes ist abends eine Tortur, noch schrecklicher aber das Erwachen am nächsten Morgen. Nourdine, Joseph und Igor sind zu Erwachsenen geworden, und im Elternschlafzimmer schlummern oder toben die auf Kindergröße geschrumpften Eltern.