Craig Arnold

fleischgeworden

Ausgewählte Gedichte
Cover: fleischgeworden
Lux Books Americana, Wiesbaden 2008
ISBN 9783939557340
Paperback, 120 Seiten, 18,50 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Jan Volker Röhnert. Mit Illustrationen von Boyce Cummings. Lange war es still um den 1999 mit dem renommierten Yale Younger Poets Prize ausgezeichneten Craig Arnold. Vereinzelt erschienen in den vergangenen Jahren Gedichte in "Poetry" - noch immer eine verlässliche Quelle für wichtige Entwicklungen in der amerikanischen Dichtung. Nun ist es soweit: der zweite Band Craig Arnolds "made flesh" erscheint 2009 in den USA. Furiose Liebesgedichte, immer nah an den Abstürzen, Gedichte, die so gern Kitsch wären und es nicht sein können, weil alles in ihnen zerbrechlich ist und zerbricht.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.09.2009

Die volle Wucht präziser Bilder trifft den Rezensenten bei dieser Lektüre. Ganz begeistert vergleicht Thomas Poiss Original und Übersetzung in diesem zweisprachigen und dazu "chic illustrierten" Gedichtband des jung verstorbenen Craig Arnold. Auch wenn er den deutschen Teil manchmal "am Original korrigieren" muss, möchte er dem Übersetzer Volker Röhnerts nur danken für die Entdeckung von Arnolds witziger und überraschender Poesie. Menschliches Schicksal in das Bild eines Granatapfels oder eines "Omeletts mit halbgaren Shrimps" zu fassen, scheint Poiss in höchstem Maße poetisch und lesenswert. Sein Dank geht auch an den jungen, mutigen Verlag.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter