Börte Sagaster (Hg.)

Liebe, Lügen und Gespenster

Erzählungen
Cover: Liebe, Lügen und Gespenster
Unionsverlag, Zürich 2006
ISBN 9783293100060
Gebunden, 288 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

Aus dem Türkischen von diversen Übersetzerinnen und Übersetzern. Entlarvende Familiengeschichten, flüchtige Skizzen über die moderne Metropole Istanbul, Satiren und verballhornte Mythen: Ihnen allen ist der unerschöpfliche Reichtum an Fantasie gemein. Die Autorinnen und Autoren brechen mit herkömmlichen Erzählweisen und erst recht mit Tabus. Dieser Erzählband bietet einen Querschnitt durch die modernste türkische Prosa.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 12.12.2006

Der Titel übertreibe nicht, empfiehlt Rezensentin Monika Carbe die Lektüre: die Erzählungen der zumeist jüngeren Autoren bersten geradezu vor Phantasie. Ein neues, meist großstädtisches Lebensgefühl, so die Rezensentin, zeige sich in dieser Anthologie junger türkischer Autoren und Autorinnen, ohne Zaudern und Zögern, aber gleichwohl immer raffiniert "gebrochen". Und überhaupt hätte das alles nichts mit dem zu tun, was sich Touristen oder "Studienreisende" so unter türkischer Literatur vorstellten. Nein, hier gehe es richtig zur Sache, harte Stories aus dem Kasernenleben, vielerlei und stets unzensierte Liebesdinge, und immer wieder Phantastisches. Besonders gefallen hat der Rezensentin die von ihr als Persiflage auf eine berühmte Romanfigur interpretierte Dorfgeschichte "Astra", in der eine Professorin für Weltraumpsychologie mit dem Ufo landet und sich eine Liebesgeschichte entspinnt. Ein besonderes Lob zollt sie auch dem Unionsverlag, der bis 2009 zwanzig Bände seiner "Türkischen Bibliothek" präsentieren will.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet