Bodo Kirchhoff

Bericht zur Lage des Glücks

Roman
Cover: Bericht zur Lage des Glücks
Frankfurter Verlagsanstalt, Frankfurt am Main 2021
ISBN 9783627002886
Gebunden, 608 Seiten, 28,00 EUR

Klappentext

"Ist es ein Glück oder ein Unglück, dass es mich gibt?" Das fragt sich der ehemalige Zeitungsredakteur auf eine unfassbare Tat hin, inzwischen zurückgezogen an einem fernen afrikanischen Grenzort, um mit einem Bericht Rechenschaft abzulegen. Er erzählt von dem, was ihm in den Wochen zuvor, erst in Kalabrien, dann in Rom, später in Mailand und zuletzt im Schwarzwald zugestoßen ist, nachdem er auf einer Erinnerungsreise - um mit dem Verlust einer Liebe abzuschließen - einer über das Meer geflüchteten Afrikanerin begegnet ist, die, anders als er, noch das Glück sucht und für ihn zur übermächtigen Gegenwart wird. Für ihn ist plötzlich alles in der Schwebe, und doch weiß er: "Was man am meisten liebt, liebt man schon in dem Gefühl einer Wehmut, des unabwendbaren Endes - der Tag wird kommen, an dem wir uns aus den Augen verlieren, an dem alles gewesen sein wird, von dem an nur noch die Erinnerung zählt."

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 06.10.2021

Rezensentin Judith von Sternburg folgt Bodo Kirchhoffs selbstverliebtem Erzähler nur widerwillig. Abstoßend statt Empathie erzeugend findet sie die eindimensionale Perspektive auf das Geschehen und ins dunkle Innere der Figur, eines Mannes auf der Flucht vor sich selbst. Kammerspielartig verdichtet der Autor Konstellationen und Ereignisse, auch das nur wenig glaubwürdig für die Rezensentin. Einzelne fesselnde Szenen reißen Sternburg jedoch immer wieder aus der Ermüdung.
Stichwörter

Themengebiete