Baru

Wut im Bauch

Band 2
Cover: Wut im Bauch
Edition 52, Wuppertal 2006
ISBN 9783935229500
Kartoniert, 63 Seiten, 18,00 EUR

Klappentext

Aus dem Französischen von Kai Wilksen und Uli Pröfrock. Die Fortführung der sozialkritischen Boxer-Geschichte von Baru, die im Herbst 2005 in Frankreich einen sehr politisch-realistischen Bezug erfahren hat.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.01.2007

Andreas Platthaus ist sichtlich beeindruckt vom zweiten Teil des Comics "Wut im Bauch". Im ersten Teil hatte Herve Barulea, bekannt unter dem Namen Baru, die Geschichte vom Aufstieg eines jungen Boxers polnischer Herkunft erzählt. Die Typen der dort beschriebenen Unterklasse dürften Franzosen wie Deutschen gleich fremd sein, glaubt Platthaus. Im zweiten Teil nun folgt der unvermeidliche Sturz des Aufgestiegenen. Er ist angeklagt, einen Mann erschossen zu haben, erzählt der Rezensent. Damit werde aus der bis dahin linear erzählten Geschichte ein vielfach ineinander verschlungenes Gebilde auf mehreren Zeitebenen. Zum Glück, versichert der Rezensent, ist Baru auf diesem Gebiet ein "Virtuose". Sehr gelobt werden die Übersetzungskünste von Kai Wilksen und Uli Pröfrock, die den Jargon der Vorlage in angemessenes deutsches Kauderwelsch verwandelt hätten. Hervorgehoben werden außerdem die Verdienste des Verlags, der Edition 52, die die Übersetzung nur wenige Monate nach Erscheinen der Originale auf den deutschen Markt gebracht habe.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet