Antoine Fleury (Hg.)

Diplomatische Dokumente der Schweiz, Band 20

1. IV. 1955 - 31. III. 1958
Cover: Diplomatische Dokumente der Schweiz, Band 20
Chronos Verlag, Zürich 2004
ISBN 9783034006927
Gebunden, 423 Seiten, 39,80 EUR

Klappentext

Im Band 20 werden Dokumente aus den Jahren 1955-1958 zu den vielfältigen Beziehungen der Schweiz mit ihren Partnern aus allen Kontinenten präsentiert. Der Band enthält Einschätzungen des Bundesrates und seine Haltungen zur Suez- und Ungarnkrise und der Entkolonialisierung in Nordafrika und dokumentiert jene Maßnahmen, welche für die in Übersee niedergelassenen Schweizer getroffen wurden. Die Beziehungen mit den Vereinten Nationen, das Treffen der Großen Vier und die Atomkonferenz in Genf werden ebenfalls thematisiert.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 14.05.2005

Erhellend findet Rezensent Daniel Trachsler auch den 20. Band der "Diplomatischen Dokumente der Schweiz", der die Jahre 1955 bis 1958 umfasst. Die "sorgfältig edierten Quellen" werfen Trachsler zufolge Schlaglichter auf bekannte und weniger bekannte Kapitel der schweizerischen Diplomatie. Ausführlich schildert der Rezensent die Schweizer Außenpolitik der Zeit, wobei er besonders auf die diplomatischen Aktivitäten der Schweiz im Zusammenhang mit der Genfer Viermächtekonferenz und auf das Verhältnis der Schweiz zur europäischen Integration eingeht. Wie Trachsler berichtet, soll die Reihe der "Diplomatischen Dokumente der Schweiz" künftig stärker als bisher auf die Datenbank "DoDiS" (www.dodis.ch) ausgerichtet werden. Er würdigt diese als ein "unentbehrliches Hilfsmittel für die Erforschung der schweizerischen Zeitgeschichte".
Mehr Bücher aus dem Themengebiet