Anja Kampmann

Proben von Stein und Licht

Gedichte
Cover: Proben von Stein und Licht
Carl Hanser Verlag, München 2016
ISBN 9783446250536
Gebunden, 96 Seiten, 15,90 EUR

Klappentext

"Ich habe nie so viel Schnee gesehen / nicht so viele Landstriche so dick überfroren / kalt und eisstill wie das Land das sich abkehrt von uns", so beginnt Anja Kampmann die Erkundung einer Landschaft. Viele ihrer Gedichte changieren zwischen Fremdheit und Vertrautheit, zwischen der Wortlosigkeit der Natur und dem poetischen Ausdruck. "Es soll um den Horizont gehen", um den Horizont, der überall die Welt des einzelnen begrenzt, ihr aber auch einen Rahmen gibt. Mit Anja Kampmann ist eine junge, neue Stimme der Gegenwartslyrik zu entdecken.

Rezensionsnotiz zu Die Welt, 13.08.2016

Glas, Kalk, Eis, Salz, Sand, so heißen die Abschnitte in Anja Kampmanns "Proben von Licht und Stein", verrät Paul Jandl, und die Gedichte darin spiegeln die Eigenschaften jener Materialen wider. Kampmann blickt durch das Fenster der Gegenwart und findet Sedimente vergangener Tage, sie geht dem Meer auf den Grund, vermisst die Tiefenschichten unserer Welt und Zeit - und sie tut all dies mit einer Sprache, deren Klarheit und Leichtigkeit den Rezensenten überraschen. Ein Idyll zeichnet die Autorin allerdings nicht, denn allgegenwärtig ist in Kampmanns Debüt das Menschengemachte in der Natur, auch und besonders in seiner verstörenden Gestalt, erklärt Jandl.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet