Adrian Ottnad

Die Pflegeversicherung: Ein Pflegefall

Wege zu einer solidarischen und tragfähigen Absicherung des Pflegerisikos
Olzog Verlag, München 2003
ISBN 9783789281396
Kartoniert, 160 Seiten, 20,00 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.06.2004

Adrian Ottnad, Volkswirt am Bonner Institut für Wirtschaft und Gesellschaft (IWG), stellt in dieser Untersuchung fest, so berichtet Andreas Mihm, dass das Pflegerisiko in einer alternden Gesellschaft nicht ohne Umstellung auf eine weitgehende Kapitaldeckung im Rahmen privater, marktorientierter Versicherungslösungen abgesichert werden könne. Als ein besonderes Verdienst der Studie hebt der Rezensent hervor, dass Ottnad Alternativen durchspiele, so beispielsweise eine lediglich teilweise Umstellung auf Kapitaldeckung. So könnten dann erhebliche Mängel einzelner Lösungen deutlich werden, die im erwähnten Fall etwa davon abraten ließen, diesen "auf den ersten Blick vielleicht verführerischen Weg zu beschreiten". Wirklich empfehlenswert, so zeige sich, bleibe nur der "Komplettumstieg". Ottnad, berichtet der Rezensent, hält einen solchen Weg für "gangbar, wenngleich nicht bequem". Mehr sei aber auch nicht nötig, so Rezensent Mihm.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de