Vorgeblättert

Kenzaburo Oe: Licht scheint auf mein Dach

17.11.2014. Der Schrifsteller Kenzaburô Ôe erzählt vom Leben mit seinem geistig behinderten Sohn Hikari und von seinem Glück darüber, dass Hikari ein angesehener Komponist werden konnte. Lesen Sie hier einen Auszug aus "Licht scheint auf mein Dach".
Kenzaburô Ôe: Licht scheint auf mein Dach
Die Geschichte meiner Familie. Roman
Aus dem Japanischen von Nora Bierich

S.Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2014
208 Seiten, gebunden, € 19,99

Erscheint am 27. November 2014

Hier zur Leseprobe

Bestellen bei buecher.de

Mehr Informationen bei S. Fischer Verlag


Klappentext: Kenzaburô Ôe ist 28 Jahre, als sein erstes Kind, Sohn Hikari, mit einer geistigen Behinderung zur Welt kommt. Ôe steht zu diesem Zeitpunkt am Anfang seiner schriftstellerischen Karriere. Aber statt zu schreiben, muss er über Leben und Tod entscheiden. Ôe und seine Frau Yukari entschließen sich für die riskante Operation und schenken Hikari damit das Leben. Diese existentielle Bedrohung hat den Schriftsteller und Menschen Kenzaburô Ôe zutiefst geprägt. Hikari Ôe ist heute ein angesehener Komponist klassischer Musik und das Glück seiner Eltern.

Zum Autor: Kenzaburô Ôe, geboren 1935 auf der Insel Shikoku, Romanistik-Studium an der Tokyo University. Abschluss mit einer Arbeit über Sartre, schrieb Essays, Geschichten und Romane. Mit 23 Jahren erhielt Oe den renommierten Akutagawa-Preis, es folgten zahlreiche weitere Auszeichungen - darunter 1994 der Nobelpreis für Literatur. Ôe lebt in Tokyo.

Leseprobe