Vorgeblättert

David Wagner: Mauer Park

30.09.2013. In seinen Berliner Feuilletons flaniert David Wagner erneut durch die Stadt und hält fest, was sich seit den neunziger Jahren verändert hat. Lesen Sie hier einen Auszug aus Mauer Park.
David Wagner: Mauer Park

Verbrecher Verlag, Berlin 2013
240 Seiten, gebunden, € 14,00

Erscheint Anfang Oktober 2013

Hier zur Leseprobe

Bestellen bei buecher.de


Mehr Informationen beim Verbrecher Verlag


Klappentext: Was ist aus der neuen Pracht von gestern geworden? Wie sieht das Neue Berlin von vor fünfzehn Jahren heute aus? Bröckelt es schon am Potsdamer Platz? Glitzert die Glasarchitektur noch, und sind nun alle Brachen der Friedrichstraße bebaut?
David Wagner flaniert wieder durch die Straßen der Stadt und besucht die Plätze und Bars, die er in seinem 2001 erschienen Band "David Wagner in Berlin" beschrieben hat. "Mauer Park" vereint diese klassischen Berlin-Feuilletons der Neunzigerjahre mit neuen Stadtbetrachtungen. Nebeneinander gelesen zeigt sich, wie radikal Berlin sich verändert und wie sehr diese Stadt dazu verdammt ist, immerfort zu werden.

Zum Autor: David Wagner, geboren 1971, lebt seit 1991 in Berlin. Im Jahr 2000 erschien sein mehrfach preisgekrönter Debütroman "Meine nachtblaue Hose", sein Roman "Vier Äpfel" stand auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2009. Sein jüngstes Buch "Leben" wurde 2013 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet.
Im Verbrecher Verlag veröffentlichte David Wagner zuletzt 2011 den Band "Welche Farbe hat Berlin".

Leseprobe