Wörterbuch der Sozialpolitik

Cover: Wörterbuch der Sozialpolitik
Rotpunktverlag, Zürich 2003
ISBN 9783858692535
Broschiert, 400 Seiten, 34,00 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Erwin Carigiet, Ueli Mäder und Jean-Michel Bonvin. Unter der Schirmherrschaft der Schweizerischen Vereinigung für Sozialpolitik (SVSP), zu deren Vorstand die drei Herausgeber gehören, ist dieses umfassende, interdisziplinär konzipierte Nachschlagewerk zur Sozialpolitik entstanden. Rund 300 Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis, betreut von einem guten Dutzend versierter Redakteurinnen und Redakteure, haben rund 750 Beiträge aus den unterschiedlichsten Fachgebieten verfasst. Das vielfältige Fachwissen und die langjährigen Erfahrungen in Politik, Verwaltung, Wissenschaft und in Nichtregierungsorganisationen garantieren eine hohe Qualität und Aktualität.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 11.10.2003

Rezensent C. W. findet das von Erwin Carigiet, Ueli Mäder und Jean-Michel Bonvin herausgegebene "Wörterbuch der Sozialpolitik" im großen und ganzen recht überzeugend. Wie er berichtet, wartet das Lexikon mit 758 Begriffen (von "abweichendes Verhalten" bis "Zweiklassenmedizin") auf, wobei nicht nur soziale Probleme und wohlfahrtsstaatliche Einrichtungen, sondern auch benachbarte Felder wie die Migrations- und die Wirtschaftspolitik, Strömungen und Konzepte wie Antirassismus oder Emanzipation behandelt werden. C.W. moniert die etwas uneinheitliche Gestaltung des Wörterbuchs, was er auf die Neuheit des Vorhabens, die Vielzahl der Autoren (337) und den politische Charakter vieler Begriffe zurückführt. So fänden sich neben positiven Selbstporträts von Institutionen auch kritische Darstellungen (beispielsweise zum Neoliberalismus), neben einseitigen Darstellungen (etwa zur Asylpolitik) wieder ausgewogene (wie zum Multikulturalismus). Insgesamt aber lobt er das Lexikon als ein "nützliches, anregendes und nicht zuletzt erschwingliches Hilfsmittel".