Umberto Eco

Sämtliche Glossen und Parodien 1963-2000

Cover: Sämtliche Glossen und Parodien 1963-2000
Carl Hanser Verlag, München 2002
ISBN 9783446201118
Gebunden, 586 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Aus dem Italienischen von Burkhart Kroeber und Günter Memmert. Was haben Derrick und sexuelle Repression miteinander zu tun? Umberto Eco verknüpft sie zu einer provozierenden und unterhaltsamen Geschichte der Alltagskultur, die er hier in seinen gesammelten Glossen zum Besten gibt.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 24.10.2002

Etwas säuerlich rezensiert Martin Krumbholz diese Glossen des "Klassenprimus unter den Intellektuellen". Eben, das ist es: Eco "weiß alles, kann alles", - und kann dies hier nun am wenigsten, urteilt der Rezensent. Eco gibt sich entspannt und "onkelhaft übermütig", findet Krumbholz, und ist dann leider mit allzu flachen Pointen zufrieden. Sein Problem als Glossenschreiber, meint der Rezensent, liegt in Ecos Bedürfnis, "geliebt zu werden". Einen Beweis bietet er uns an in Gestalt der Eco'schen Behauptung, der Erfolg des Filmes "Titanic" läge im "Sex-Appeal des Pummelchens" Kate Winslet. Aber dann geht Eco doch daran, "ein konsensfähiges Lob des Hollywoodschinken" zu singen, schreibt Krumbholz, weil er offenbar das Publikum nicht verprellen will, das man, als Eco, vielleicht doch noch einmal brauchen wird.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter