Ulla Hahn

Wiederworte

Gedichte
Cover: Wiederworte
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2011
ISBN 9783421045249
Gebunden, 192 Seiten, 16,99 EUR

Klappentext

1981 veröffentlichte Ulla Hahn ihren ersten Gedichtband, "Herz über Kopf". Nun, dreißig Jahre Lebenserfahrung später, hat sie ein Gespräch mit ihrem jungen poetischen Selbst aufgenommen. In "Wiederworte" stellt Ulla Hahn ihren frühen Gedichten neue gegenüber, gibt ihnen wieder Worte, auch Widerworte. Lässig, lüstern, lebensfroh sind diese Antworten. Doch auch vor einer sehr direkten, mitunter schmerzhaften Sprache scheut sich Ulla Hahn nicht. Liebe und Vergänglichkeit, Geschichte und Gegenwart - die großen Themen sind geblieben, geändert hat sich der Blick der Dichterin, ist ernsthafter geworden und verspielter zugleich.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.10.2011

"Eine originelle Buchidee" hat Ulla Hahn hier umgesetzt, urteilt Rezensent Wulf Segebrecht anerkennend. Vielen ihrer älteren Gedichte, die hier abermals abgedruckt sind, setzt sie neue entgegen, die laut Segebrecht als "Wi(e)derworte" verstanden werden wollen. Zwangsläufig werden thematisch dieselben Felder bestellt wie damals, allen voran die Liebeswiese - die nun einmal Hahns Spezialgebiet war und ist, wie der Rezensent weiß. Dieser thematische Konservatismus sei aber kein Manko, da es eben auf die Differenzen und Akzentverschiebungen zwischen den bekannten Versen und Hahns heutiger Antwort auf dieselben ankomme. Und hier fällt dem Kritiker vor allem auf, dass die Ehe plötzlich eine Rolle spielt. Weiterhin registriert Segebrecht einen zunehmenden Verzicht auf Reime und einen Hang zu "mehr Gedanklichkeit und Räsonnement". Im Großen und Ganzen aber sei Hahn die Alte geblieben: "kess, frech und gebildet", und - zur großen Freude des Rezensenten - immer noch nicht "sehr weise".
Stichwörter