Tommi Musturi

Das Handbuch der Hoffnung

Cover: Das Handbuch der Hoffnung
Avant Verlag, Berlin 2015
ISBN 9783945034224
Gebunden, 224 Seiten, 29,95 EUR

Klappentext

Aus dem Finnischen von Lauri Peltonen und Elina Kritzokat. Handlettering von Tommi Musturi. Die Geschichte beginnt am Tag der Tschernobyl-Katastrophe: Ein älterer Mann schlummert in seiner Hängematte und kümmert sich wenig um die ihn umgebende Welt. Der preisgekrönte finnische Comic-Künstler Tommi Musturi erzählt in seinem neuen Buch von dem ruhigen Leben eines pensionierten finnischen Ehepaares, während hinter den Bildern des alltäglichen Lebens etwas Größeres Gestalt annimmt. Eine Ahnung des nahenden Todes beginnt am Ehemann zu nagen und führt ihn in eine Welt der Träume und existenzieller Fragen. Seine Ehefrau bleibt als Stimme der Vernunft im Hintergrund. In seiner Erzählweise schenkt Musturi den feinen Nuancen seine Aufmerksamkeit und zeigt, dass der wahre Sinn des Lebens gerade in diesen Details steckt.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 20.05.2015

Der finnische Autor Tommi Musturi beschreibt sein "Handbuch der Hoffnung" als "Non-Action-Comic" und empfiehlt, es in einem Stück zu lesen, weiß Michael Brake, dem dieser Ratschlag durchaus plausibel erscheint: wie sonst soll es gelingen, sich auf das höchst eigentümliche, dem gemächlich-mäandernden Lebensrhythmus im finnischen Hinterland nachempfundenen Tempo der Geschichten einzulassen? Wobei manche dieser stets im gleichen Raster von sechzehn gleichgroßen, zweireihig angeordneten Panels sich abspielenden doppelseitigen Episoden einen einzigen Augenblick zerdehnen, während in anderen ein ganzes Leben vorüberrauscht, so der Rezensent. Um einen alternden Mann in einer existenziellen Krise geht es, verrät Brake, der von der einzigartigen Erzählweise und der "expressionistische Regenbogenqualitäten" entwickelnden Grafik hellauf begeistert ist.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet