Thomas Steinert

Sehenden Auges. Eyes Wide Open

Fotografien aus Leipzig 1969-1996
Cover: Sehenden Auges. Eyes Wide Open
Mitteldeutscher Verlag, Leipzig 2011
ISBN 9783898127615
Gebunden, 160 Seiten, 24,00 EUR

Klappentext

Thomas Steinert fotografierte in Leipzig zwischen den Jahren 1969 und 1997 Alltagsszenen, deren allegorische Wucht sich dem Betrachter nur schrittweise und immer wieder überraschend neu präsentiert.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.12.2011

Claudia Thomas freut sich über gleich zwei Fotobände, die das Alltagsleben in der DDR dokumentieren. Thomas Steinert stellt sie uns als einen für die DDR-Führung unbequemen Fotografen vor, der allerdings durch eine verweigerte Festanstellung künstlerisch umso freier arbeiten konnte, wie sie erklärt. Seine Bilder zeigen in ungewohnt zentraler Präsentation Menschen, die einem fast physisch nahegerückt erscheinen, so die Rezensentin beeindruckt. Steinert hielt sich mit Postkartenfotografie und der Arbeit in Fotolaboren über Wasser und man sieht seinen Bildern seine technische Versiertheit an, lobt Thomas. Dass der Fotograf dabei auch einen "ganz speziellen Humor" pflegte, kann man besonders mancher Postkartenfotografie von ihm ablesen, teilt die Rezensentin noch mit, die da aber nicht weiter ins Detail geht.