Silvio Vietta (Hg.)

Das literarische Berlin im 20. Jahrhundert

Mit aktuellen Adressen und Informationen
Philipp Reclam jun. Verlag, Stuttgart 2001
ISBN 9783150104811
Gebunden, 275 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Silvio Vietta in Zusammenarbeit mit Studierenden des Studiengangs Kulturwissenschaften und Ästhethische Praxis der Universität Hildesheim.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 19.01.2002

Für mehr als die Hälfte seiner ohnehin kurzen Notiz hält sich rh. mit dem Vorwurf auf, dass Günter Grass, Nobelpreisträger, in diesem Buch fast überhaupt nicht vorkommt. Er scheint, so der erschütterte Rezensent, in "einem tiefschwarzen Gedächtnisloch verschwunden". Was vorkommt, wird dann leider nur ganz summarisch mitgeteilt: immerhin, wie es scheint, so ziemlich alle zwischen "Expressionisten" und "Theaterdichtern". Entworfen wird eine "Topografie" der literarischen Geschichte Berlins - nur einen Stadtplan vermisst rh. noch. Aber vermutlich, so mutmaßt er, wollte der Herausgeber auch kein "Poeten-Sightseeing- Handbuch" vorlegen. Ob der Rezensent das nun aber gut oder schlecht findet, verrät er uns nicht.