Sefi Atta

Hagel auf Zamfara

Stories
Cover: Hagel auf Zamfara
Peter Hammer Verlag, Wuppertal 2012
ISBN 9783779503736
Gebunden, 378 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Eva Plorin. Die mit dem Wole Soyinka Preis und dem Noma-Award ausgezeichnete Autorin belebt ihre lakonisch erzählten Geschichten mit Menschen, die dem Leser so nahe kommen, als gäbe es keine vermittelnde Instanz. Sefi Attas Protagonisten sind Männer, Frauen und Kinder aus Nigeria. Einige leben in Lagos, andere in London oder den USA, einige sind arm, andere privilegiert. Die berührende titelgebende Geschichte Hagel auf Zamfara erzählt aus der Sicht einer muslimischen Ehefrau, die sich aus ihrer Lebenswirklichkeit mit einem lieblosen Mann in die erfundene erotische Begegnung mit einem Fremden fortträumt und noch für diesen Traum büßen soll.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 22.08.2012

Erzählerisch souverän, auch was die Figurenzeichnung betrifft, findet Rezensent Martin Zähringer Sefi Attas Text, in dem die in den USA lebende nigerianische Autorin ganz ohne ästhetische Hemmungen, wie Zähringer respektvoll feststellt, nigerianische Erfahrungswelten entwirft. Obgleich er die Perspektive für entschieden weiblich hält, verfolgt er gespannt, wie die Autorin sich auch in männliche Situationen versetzt, nigerianische Korruption und die Scharia anprangert. Perfekt komponiert erscheint ihm der Text, in dem die Autorin mutig ihre Frau steht, wie Zähringer betont.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet