Rupert Neudeck

Radikal leben

Cover: Radikal leben
Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2014
ISBN 9783579070704
Gebunden, 160 Seiten, 14,99 EUR

Klappentext

Sein Lebensthema: Radikalität. Sein Lebenswerk: Komitee Cap Anamur / Deutsche Notärzte e.V., Grünhelme e.V. Seine Helden: Menschen, die im Widerstand gegen Missstände ihr Leben riskieren. Seine Botschaft: Die Tugend des Widerstands darf nie verschwinden. Mit dieser brisanten Streitschrift im Sinne eines Stéphane Hessel macht der Journalist und Theologe Rupert Neudeck eindringlich deutlich, wie aktuell und überlebensnotwendig gelebter Widerstand, radikales Umdenken und mutiges Eingreifen sind für die Gesellschaft und für jeden Einzelnen. Schluss mit Folter, Diskriminierung und Verschwendung. Schluss auch mit einem Glauben, der an der Wirklichkeit der Menschen vorbei existiert. Hin zu einer Religiosität jenseits von Kirchengebäuden, Gewändern, Weihrauch und Myrrhe.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 01.07.2014

Auch wenn Du Pham mitunter die Schamesröte ins Gesicht steigt bei so viel Radikalitätspathos, Rupert Neudecks Lebensleistung erkennt er bedingungslos an. Wenn Neudeck in diesem zu seinem 75. Geburtstag erscheinenden Band prägende Momente und Situationen seines aktiven Lebens (in Somalia, bei den vietnamesischen Boatpeople) schildert und für die listige Überwindung bürokratischer Hürden im Kampf gegen die Ungerechtigkeit plädiert, lauscht der Rezensent andächtig. Dabei kann er Neudecks Vorbild Albert Camus hören und hinter der mitunter psalmenartigen Gutmenschenrede einen radikal optimistischen Imperativ.