Richard Reschika

Philosophische Abenteurer

Elf Profile von der Renaissance bis zur Gegenwart
UTB, Stuttgart 2001
ISBN 9783825222697
Taschenbuch, 280 Seiten, 13,19 EUR

Klappentext

Elf Profile rebellischer Ausnahmedenker von der Renaissance bis zur jüngsten Gegenwart. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen jeweils Werk und Wirkung der "philosophischen Abenteurer" (Pico della Mirandolas, Offray de La Mettrie, Stirner, v. Hartmann, Mainländer, Bahnsen, Klages u.a.). Das Werk ist eine Entdeckungsreise in die exotischen Gefilde jenseits des philosophischen mainstream, jenseits ausgetretener Denkpfade und monotoner Klassikerbeschwörung.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 03.11.2001

Richard Reschika, selbst einst Student der Philosophie und nun als freier Autor tätig, nimmt den Leser mit auf eine philosophische Abenteuerreise, auf der er mit "unzähmbaren Geistern" wie Aldous Huxley, Paul Virilio und Ludwig Klages bekannt macht, freut sich der Rezensent mit dem Kürzel "upj.". Die elf Kurzporträts sind Radioessays, die der Autor aber für die Buchausgabe erweitert und verfeinert hat, weiß "upj.". Für den Rezensenten ist das allerdings nicht die definitive Auswahl schräger Denker, vor allem hat er die Denkerinnen vermisst. Denn die gab und gibt es, gerade jenseits des Mainstreams, für "upj." ganz ohne Zweifel.