Ralf Pasch, Katrin Rohnstock

Mein Leben im Schatten der Blutrache

Die Geschichte der Gülnaz Beyaz
Cover: Mein Leben im Schatten der Blutrache
dtv, München 2008
ISBN 9783423344807
Kartoniert, 236 Seiten, 11,90 EUR

Klappentext

Nach einer langen Zeit voller Schläge und Demütigungen lässt sich die Kurdin Gülnaz Beyaz von ihrem Mann scheiden. Mit ihrer Entscheidung hat Gülnaz die Ehre des Mannes und seiner Familie verletzt, einer seiner Neffen will Vergeltung. Sie leben in Deutschland, doch in der kurdischen Gemeinschaft gelten die archaischen Regeln ihrer Heimat. Die Blutrache beginnt. Ein Einblick in eine andere Welt, die mitten in Deutschland liegt: Die Jesiden sind eine alte kurdische Religionsgemeinschaft; viele flohen vor der Unterdrückung in der Türkei nach Deutschland. Eine von ihnen ist Gülnaz.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.04.2008

Karen Krüger zeigt sich beeindruckt von diesem Buch. Was die Autoren Karin Rohnstock und Ralf Pasch aus Gerichtsakten und Gesprächen über den Fall Gülnaz Beyaz und das Thema Blutrache zusammengetragen haben, eröffnet der Rezensentin nicht nur die persönliche Geschichte, das "Ringen um Emanzipation" einer Jesidin, sondern auch Einblicke in die jesidische Kultur. Am Ende empfindet Krüger Bewunderung angesichts des Mutes und der Kraft, mit der Beyaz gegen Demütigungen und Misshandlungen ankämpft. Ein wenig Ratlosigkeit ist ihr aber auch anzumerken. Zu stark erscheint die Tradition und der Schatten der Blutrache.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet