Peter Michael Lingens

Wehrloses Österreich?

Neutralität oder Nato. Alternativen in der Sicherheitspolitik
Molden Verlag, Wien 2000
ISBN 9783854850427
Gebunden, 267 Seiten, 21,47 EUR

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 10.04.2001

Ein Buch, das insbesondere für Österreicher wie Schweizer interessant sein müsste, so Dieter Ruloff und Silvan Frik in ihrer Besprechung, geht es doch der Frage nach, ob die Neutralitätspolitik kleiner Staaten Sinn macht. Sinn mache sie nicht unbedingt, referieren die Rezensenten den Autor, dennoch beeindrucke ihn "die emotionale Verbundenheit kleiner Völker mit der Neutralität". Holland, Belgien, Norwegen u.a. wurden von der deutschen Wehrmacht überrannt - und hätten sich aufgrund dieser Erfahrung der Nato angeschlossen. Österreich wurde dagegen nach dem Zweiten Weltkrieg neutral - im Grunde genommen aber drücke man sich seither um die Kosten und Konsequenzen der Eigenbewaffnung, erläutern Ruloff/ Frikdie Thesen des Autors, für den der Eintritt in die Nato die vermutlich billigere und politisch opportune Lösung darstellt, da man ja die ökonomische Einbindung in die EU wünsche. Populär sei der Beitritt zur Nato allerdings nicht, da fehle es Österreich an Politikern von Format, die solches durchsetzen könnten.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet