Niccolo Machiavelli

Der Fürst

Cover: Der Fürst
Insel Verlag, Frankfurt am Main 2001
ISBN 9783458344728
Taschenbuch, 170 Seiten, 7,67 EUR

Klappentext

Aus dem Italienischen von Friedrich von Oppeln-Bronikowski. Mit einem Nachwort von Horst Günther. Der berühmteste politische Traktat der Renaissance analysiert mit schonungslosem Rationalismus die Voraussetzungen für Erwerb und Erhalt herrscherlicher Macht. Seit Ende des 16. Jahrhunderts berief sich nahezu jede politische Seite auf das eine oder andere Lehrstück des "Fürsten".

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 28.08.2001

Scharping mal herhören! Der Verteidigungsminister, findet Ralph Bollmann, kann sich sein neues Grundsatzprogramm der SPD auch sparen. Muss nur Machiavelli lesen: Vom Problem der Selbstdarstellung der Regierenden über Strategien der Verstellung bis hin zu Fragen der Sparpolitik und der "Politik der ruhigen Hand" - steht alles drin, meint Bollmann, sehr präzise und verdaulich, als Analyse der Politik, wie sie tatsächlich war (und ist), aufgeschrieben vor 500 Jahren und soeben neu erschienen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet