Max Aub

Bittere Mandeln

Das Magische Labyrinth. Band 6
Cover: Bittere Mandeln
Eichborn Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783821806693
Gebunden, 815 Seiten, 34,90 EUR

Klappentext

Aus dem Spanischen von Albrecht Buschmann und Stefanie Gerhold. Dreißigtausend Flüchtlinge strömen im März 1939 in die spanische Hafenstadt Alicante, in der Hoffnung, dort von ausländischen Schiffen aufgenommen und vor Francos Faschisten gerettet zu werden. Doch nur ein einziges französisches Schiff nimmt Passagiere auf, die sich einen speziellen Ausweis verschafft haben. Für alle anderen wird Alicante zur verhängnisvollen Sackgasse. Im Hafen herrscht eine Atmosphäre völliger Auflösung - am Rande des Abgrunds erodieren Selbstbeherrschung oder Rücksichtnahme gegenüber anderen. Vicente Dalmases ist einer der Privilegierten - doch er ist nicht nur gekommen, um sein Leben zu retten, er will auch seine junge Frau finden, die sich irgendwo in der verzweifelten Menschenmenge am Hafen befinden soll.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 02.06.2003

Yvonne Gebauer bespricht in ihrer Rezension den sechsten und letzten Band von Max Aubs Romanzyklus "Das Magische Labyrinth", der vom Spanischen Bürgerkrieg erzählt. Die sechs Bücher sind zwischen 1944 und 1968 im Original erschienen und liegen mit diesem Band nun endlich vollständig in deutscher Übersetzung vor, so die Rezensentin erfreut. Im Abschlussband des Romanzyklus werden die letzten Kriegstage von Alicante im März 1939 erzählt, fasst Gebauer die Handlung zusammen. Sie weist darauf hin, dass der Leser sich mitunter selbst wie in einem Labyrinth fühlt, da der insgesamt 3.000 Seiten umfassende Zyklus Hunderte von Personen und Ereignisse beschreibt. Doch insgesamt biete sich so ein "panoramatischer Blick" auf den Spanischen Bürgerkrieg, so die Rezensentin beeindruckt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter