Mary Westmacott

Das unvollendete Porträt

Roman
Cover: Das unvollendete Porträt
Scherz Verlag, München 2001
ISBN 9783502118442
Gebunden, 284 Seiten, 15,49 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Leni Sobez und Uta McKechneay, neu bearbeitet von Lia Franken. Unter dem Pseudonym Mary Westmacott hat Agatha Christie sechs Liebesromane geschrieben, die ihren Kriminalromanen in nichts nachstehen.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 06.10.2001

Rezensentin "maid" fasst sich kurz. Erklärt nur, dass dieser unter einem Pseudonym veröffentlichte, jetzt in ungekürzter deutscher Neufassung erscheinende Roman Agatha Christies dem ungetreuen Gatten gewidmet sei und neben Kindheit und Jugend der Autorin ("kurzweiliger und hintergründiger als in ihrer Autobiografie") das Fiasko der gemeinsamen Ehe verhandle. Ach ja, von dem schmuseschmarrigen Schutzumschlag à la Rosamunde Pilcher solle man sich nur ja nicht täuschen lassen - unblutig, aber keineswegs blutleer gehe es zu in diesem Beinahetatsachenbericht, der "angenehm durchsauert (ist) von jener Ironie und Beobachtungsschärfe, die auch Christies altmodischen Krimis ihre Liebhaber sichern."
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet