Markus Günther

Weiß

Roman
Cover: Weiß
Dörlemann Verlag, Zürich 2017
ISBN 9783038200437
Gebunden, 192 Seiten, 20,00 EUR

Klappentext

Hannah führt mit Jo ein glückliches Leben und teilt mit ihm die Begeisterung für moderne Kunst und Architektur, für alles Schöne und Feinsinnige. Doch eines Tages macht Hannah eine Entdeckung, die alles in Frage stellt, was zwischen ihr und Jo an Nähe und Vertrauen gewachsen ist. Ein Roman über Täuschung und Selbsttäuschung, über die Grenzen des Verstehens und über eine eigenartige Obsession: Weiß.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.11.2017

Maria Frisé ist ganz aus dem Häuschen angesichts von Markus Günthers erstem Roman. Die Geschichte einer innigen Partnerschaft, in die der Zweifel einbricht, vermag ihr der Autor virtuos mit viel Sinn für Details zu erzählen. Der Schrecken und die Mutmaßungen der vermeintlich betrogenen Frau im Kontrast zu den Ritualen einer fein ausbalancierten Ehe erzeugen laut Frisé Spannung. Wie die Frau, eine Juristin, ihre Zweifel in den Kategorien eines Strafprozesses entwickelt, scheint ihr subtil vermittelt. Die Konstruktion des Textes findet sie raffiniert.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de