Marek Lawrynowicz

Lehrjahre des Gammelns

Roman
Cover: Lehrjahre des Gammelns
C. H. Beck Verlag, München 2002
ISBN 9783406489662
Gebunden, 154 Seiten, 16,50 EUR

Klappentext

Aus dem Polnischen von Renate Schmidgall. Unweit von Warschau, im nicht sehr aufregenden Falenica, spielt sich die Jugend vom Ich-Erzähler und seinen Freunden Poldek, Ziantek, Borowa und Szpunt ab, zwischen dem Kino "Star" und der Schule, den Stränden an der Weichsel und dem Bahnhof, in den rigiden 60er Jahren der Gomulka-Ära. Der Erzähler hält Rückschau, und er wäre nicht der Erzähler eines Romans von Marek Lawrynowicz, wenn diese Rückschau nicht überwiegend komisch und grotesk ausfiele, auch wenn sich ein melancholischer Unterton hineinmischt.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 25.07.2002

"Einen Blick zurück nicht ohne Melancholie, aber auch ohne Bedauern", stellt der polnische Autor Marek Lawrynowicz in seinem neuen Roman an, den er diesmal in der polnischen Kleinstadt Falencia angesiedelt hat, berichtet Dorothea Trottenberg. Zwei Freunde erinnern sich an ihre Jugend in den sechziger Jahren, an die "kleinen Dramen des Erwachsenwerdens". Diesen Rückblick, den Lawrynowiczs Protagonisten in "losen Episoden" durchlaufen, findet die Rezensentin "grotesk, liebevoll ironisch oder einfach komisch". Der Jugend von damals jedenfalls war der Beatles-Film "Help" wichtiger als die politischen Verhältnisse, in denen sie aufwachsen musste, stellt Trottenberg fest.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter