Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Ljudmila Ulitzkaja

Olgas Haus

Erzählungen
Cover: Olgas Haus
Volk und Welt Verlag, Berlin 1999
ISBN 9783353011671
gebunden, 288 Seiten, 18,41 EUR

Klappentext

Ulitzkaja erzählt von Frauen, die durch ihr Wesen oder durch Schicksalsschläge zu Außenseiterinnen wurden. Im Leben ihrer Heldinnen entdeckt sie ein geheimnisvolles Strahlen, das ihnen - allem äußeren Anschein zum Trotz - unwiderstehlichen Charme verleiht. In ihren Erzählungen begegnen wir aber auch Menschen voller Gier nach Liebe, die hungrig nach Abenteuern sind und sich einfach über alle Schranken hinwegsetzen, wenn es um ihr Glück geht.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 12.10.1999

Nicht, dass die Themen der Autorin besonders spektakulär sind: Ulitzkaja schreibt vorwiegend Familiengeschichten, genauer gesagt Frauengeschichten, meint Dorothea Trottenberg. Ulitzkajas Augenmerk gelte Frauen, die in Traditionen und Familienkonstellationen verhaftet seien, aus denen es kaum ein Entrinnen gebe. Frauen, die aber "weder mit ihrem Schicksal hadern, noch in Larmoyanz verfallen", wie Trottenberg findet. Dass Ulitzkajas Erzählungen nicht ins Rührselige kippen, liegt in den Augen der Rezensentin an der gelungenen Mischung aus "liebevoll-genauer Beobachtung und nachsichtiger Ironie".
Stichwörter

Ljudmila Ulitzkaja, geboren 1943 in Dawlekanowo in Baschkirien, wuchs in Moskau auf, studierte Biologie und arbeitete mehrere Jahre als Genetikerin, bevor sie zu schreiben begann. Ihr Engagement für Samizdat-Literatur ... mehr lesen
Weitere Bücher von Ljudmila Ulitzkaja

Ljudmila Ulitzkaja: Die Kehrseite des Himmels.

Cover: Ljudmila Ulitzkaja. Die Kehrseite des Himmels. Carl Hanser Verlag, München, 2015.
Carl Hanser Verlag, München 2015.
Aus dem Russischen von Ganna-Maria Braungardt. Ljudmila Ulitzkaja gibt mit überraschender Offenheit Auskunft über ihre persönliche Welt. Sie erzählt von ihrer Kindheit und Jugend in Moskau, von den … mehr lesen

Ljudmila Ulitzkaja: Das grüne Zelt. Roman

Cover: Ljudmila Ulitzkaja. Das grüne Zelt - Roman. Carl Hanser Verlag, München, 2012.
Carl Hanser Verlag, München 2012.
Aus dem Russischen von Ganna-Maria Braungardt. Ljudmila Ulitzkaja erzählt von drei Freunden, die in der Sowjetunion zu Dissidenten werden. Ilja, der Fotograf, vervielfältigt und verbreitet in seiner F … mehr lesen

Alle Bücher von Ljudmila Ulitzkaja


Bücher zum gleichen Themenkomplex

Gaito Gasdanow: Die Rückkehr des Buddha. Roman

Cover: Gaito Gasdanow. Die Rückkehr des Buddha - Roman. Carl Hanser Verlag, München, 2016.
Carl Hanser Verlag, München 2016.
Aus dem Russischen von Rosemarie Tietze. Eigentlich ist der Student aus Russland ein vielversprechender junger Mann, doch neigt er zu seltsamen Wahnvorstellungen. Ist der gepflegte ältere Herr in… … mehr lesen

Ilja Ehrenburg: Das bewegte Leben des Lasik Roitschwantz. Roman

Cover: Ilja Ehrenburg. Das bewegte Leben des Lasik Roitschwantz - Roman. Die Andere Bibliothek, Berlin, 2016.
Die Andere Bibliothek, Berlin 2016.
Aus dem Russischen von Waldemar Jollos. Mit einem Nachwort von Peter Hamm. Der kleine jüdische Herrenschneider Lasik Roitschwantz wird vom Lehrmeister Hunger durchs Leben, über Grenzen und Sprachen … mehr lesen

Warlam Schalamow: Wischera. Antiroman

Cover: Warlam Schalamow. Wischera - Antiroman. Matthes und Seitz Berlin, Berlin, 2016.
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2016.
Aus dem Russischen von Gabriele Leupold. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Franziska Thun-Hohenstein. "Am 19. Februar 1929 wurde ich verhaftet. In diesem Tag und dieser Stunde sehe… … mehr lesen

Gaito Gasdanow: Glück. Novelle

Cover: Gaito Gasdanow. Glück - Novelle. Carl Hanser Verlag, München, 2016.
Carl Hanser Verlag, München 2016.
Aus dem Russischen von Rosemarie Tietze. "Henri Dorin, mein Vater, wurde geboren, um glücklich zu sein", schreibt der fünfzehnjährige André in sein Tagebuch. Er selbst, der die Mutter… … mehr lesen

Lydia Tschukowskaja: Untertauchen. Roman

Cover: Lydia Tschukowskaja. Untertauchen - Roman. Dörlemann Verlag, Zürich, 2015.
Dörlemann Verlag, Zürich 2015.
Aus dem Russischen von Swetlana Geier. Mit einem Nachwort von Hans Jürgen Balmes. Nina Sergejewna verbringt winterliche Wochen im Jahr 1949 in einem Sanatorium für Künstler auf dem… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren