Konrad Schmid

Literaturgeschichte des Alten Testaments

Eine Einführung
Cover: Literaturgeschichte des Alten Testaments
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2008
ISBN 9783534165216
Gebunden, 272 Seiten, 29,90 EUR

Klappentext

Wie können wir das Alte Testament besser verstehen? Vor dem Hintergrund einer fast unübersehbar gewordenen Forschungslage wird hier eine zusammenfassende Darstellung der Literaturgeschichte der alttestamentlichen Texte geboten. Dazu wird vor allem verdeutlicht, in welcher historischen Situation diese Teile der Bibel entstanden sind, wie sie sich zu den anderen Zeugnissen der Zeit verhalten und welche Entwicklungsstufen für sie beschrieben werden können. So werden die verschiedenen Schichtungen sichtbar und es wird nachvollziehbar, warum sich der heute bekannte Text herausgebildet hat. Der Band diskutiert die verschiedenen Forschungsansätze zum Thema und ermöglicht so eine gründliche Orientierung in Forschung und Lehre.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 29.11.2008

Als "Standardwerk" würdigt Bernhard Lang diese "Literaturgeschichte des Alten Testaments", die der Zürcher Alttestamentler Konrad Schmid vorgelegt hat. Er konstatiert Schmids Korrektur am Ansatz des einflussreichen Alttestamentlers Hermann Gunkel, der für eine Literatursoziologie des biblischen Israel plädiert hat. Schmid vertrete dagegen den Ansatz, die biblischen Werke seien immer wieder umgearbeitet und fortgeschrieben worden. Besonders hebt Lang die Darlegung der Bedeutung eines Kreises Jerusalemer Buchgelehrter für die Entstehung der althebräischen Literatur hervor. Er schätzt Schmids nüchterne Begründung seiner nicht immer unumstrittenen Thesen sowie die Einbeziehung der internationalen Forschung.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet