Klaus Kieser, Katja Schneider

Reclams Ballettführer

13., völlig neu bearbeitete Auflage
Cover: Reclams Ballettführer
Reclam Verlag, Stuttgart 2002
ISBN 9783150105078
Gebunden, 616 Seiten, 24,90 EUR

Klappentext

Mit 32 Farbabbildungen. Völlig neu erarbeitet begleitet Reclams Ballettführer das Publikum durch die Welt des Tanzes. Das Standardwerk stellt über 180 Stücke des Repertoires vor, liefert alle wichtigen Informationen zu Choreografie und Musik, Bühnenbild und Kostümen, Personen und Handlung, Uraufführung und Neuchoreografien. Der Band zeichnet Leben und Werk von über 80 Choreografen nach und bietet einen Überblick über die Geschichte des theatralen Tanzes.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 18.01.2003

Reclams Ballettführer erschien erstmals 1956, die letzte Überarbeitung gab es 1996. Mit der neuen Ausgabe aber wird, wenn nicht alles, so doch sehr vieles anders. Der Begriff etwa, den man sich vom Ballett macht, ist deutlich erweitert und umfasst nun den Tanz im weiteren Sinne. Im Vorwort wissen die Verfasser das, stellt die Rezensentin Christina Thurner fest, plausibel zu rechtfertigen. Verlagert ist auch das Gewicht, und zwar in Richtung der Choreografen, die, dem neueren Verständnis entsprechend, eher als "Autoren" denn als bloße "Regisseure" begriffen werden. Sie werden nun in Bild und Biografie vorgestellt. Die einzelnen Abschnitte zu den "Balletten von A bis Z" sind zwar kurz, so Thurner, aber "kompetent" und "verlässlich".

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.11.2002

Nominell handelt es sich um die 13. Auflage des ehrwürdigen Ballettführers, jedoch sei der vorliegende Band schon eher, meint die Rezensentin Wiebke Hüster, ein "neuer Ballettführer" als die - wie angekündigt wird - "völlig neu bearbeitete" Ausgabe des alten. Mancher nicht mehr aufgeführte Plunder sei verschwunden, die Texte seien neu verfasst oder jedenfalls rigoros überarbeitet - sogar gelegentlich in den Inhaltsangaben. Verschwunden sind Anachronismen wie das "spezifische Körpergefühl" der "amerikanischen Neger" (die sich noch in der Ausgabe von 1994 fanden). Entstaubt ist auch die Auffassung davon, was Ballett sei: Tanzchoreografien aller Art haben nun Eingang in den Führer gefunden. Nicht nur diese Tatsache findet die Rezensentin "angemessen", sie klingt eigentlich rundum zufrieden mit dieser generalüberholten Fassung.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet