Karl Rahner

Sämtliche Werke, 32 Bände, Band 27: Einheit in Vielfalt

Schriften zur Ökumenischen Theologie
Cover: Sämtliche Werke, 32 Bände, Band 27: Einheit in Vielfalt
Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 2002
ISBN 9783451237270
Gebunden, 531 Seiten, 80,00 EUR

Klappentext

Bearbeitet von Karl Lehmann und Albert Raffelt. Die ökumenische Komponente ist für weite Teile von Rahners Schaffen eine wichtige Konstante. Der vorliegende Band enthält die spezifisch dieser Problematik gewidmeten Schriften.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 15.02.2003

Von dem katholischen Dogmatiker Karl Rahner (1904-1984) sind nach Einschätzung von Hanno Helbling viele Impulse ausgegangen. Der nun erschienene siebenundzwanzigste Band der auf 32 Bände angelegten Ausgabe "Sämtlicher Werke" zeigt nach Auskunft des Rezensenten, dass sich Rahner bei vielen Gelegenheiten mit kurzen und einigen gewichtigen Beiträgen zu den Beziehungen zwischen den Konfessionen geäußert hat. Neben dem Verhältnis zum (lutherischen) Protestantismus kommt bei Rahner auch das zum Judentum ausführlich zur Sprache, während die Ostkirchen kaum behandelt werden, berichtet der Rezensent. Als "gewichtige Texte" des Bandes nennt der Rezensent neben der Vorlesung "Zur Theologie des ökumenischen Gesprächs" (1968) und der Schrift über "Vorfragen zu einem ökumenischen Amtsverständnis" (1974) insbesondere die gemeinsam mit Heinrich Fries aufgestellten Thesen zu einer möglichen Einigung der christlichen Kirchen (1983), die auch noch heute bedenkenswert seien.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet