Karl Heinz Götze

Süßes Frankreich?

Mythen des französischen Alltags
Cover: Süßes Frankreich?
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2010
ISBN 9783100265302
Gebunden, 318 Seiten, 19,95 EUR

Klappentext

La Grande Nation, toujours l'amour, Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - stimmen unsere Frankreichbilder noch? Der Frankreichkenner Karl Heinz Götze schreibt über unsere Nachbarn und schaut genauer hin, ob diese heute noch so sind, wie unsere Klischees es suggerieren. Dabei betrachtet er auf so kluge und kenntnisreiche wie amüsante Weise ihren Alltag und ihr savoir vivre in Sachen Mode, Frauen, Essen und Trinken - und untersucht ihr Verhältnis zur Revolution.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.01.2011

Wie gnädig Joseph Hanimann mit diesem Autor und seinem Buch umgeht! Dabei bringt es Karl Heinz Götze, deutscher Professor im schönen Aix-en-Provence, fertig, boulevardesk über Essenskultur beziehungsweise Nacktheit und Erotik hüben (in Deutschland) und drüben (in Frankreich) zu plaudern und uns im nächsten Atemzug die Revolution auseinanderzusetzen. "Überflüssig", "beliebig", urteilt Hanimann immerhin. Doch die Beobachtungsgabe des Professors, sein Talent, historische Forschung, Klischees und Persönliches in einem Topf zu schmoren, das findet er einfach reizvoll.