Kagiso Lesego Molope

Im Schatten des Zitronenbaums

Ein Roman aus Südafrika. (Ab 12 Jahre)
Cover: Im Schatten des Zitronenbaums
NordSüd Verlag, Zürich 2009
ISBN 9783314017087
Gebunden, 190 Seiten, 12,95 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Salah Naoura. Die Apartheid trennt das Leben der Schwarzen und der Weißen in Südafrika. 1990 bröckelt das System zunehmend und es gibt die ersten "gemischten" Schulen. Tshidiso ist stolz und verunsichert zugleich an ihrem ersten Schultag auf dem Gymnasium in der Stadt. Sie kannte bisher nur das Leben im Township. Nun sitzt sie zusammen mit Weißen im Klassenzimmer. Aber auch die anderen schwarzen Mädchen sind anders als sie. In einer Sportstunde kommt es zum Ausbruch zwischen den Mädchen, Tshidiso wird beschimpft und im Nu ist die ganze Schule in Aufruhr.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 07.10.2009

Es bleibt nach Lektüre der Rezension von Sieglinde Geisel unklar, ob ihr das Buch gefallen hat. Sie beschreibt zwar, was der Roman versucht – nämlich die "schwierige Einübung in die neuen Verhältnisse" in Südafrika nach dem Ende der Apartheid darzustellen -, äußert sich aber nicht dazu, ob es wirklich gelingt. Zumindest aber wird die Geschichte eines schwarzen Mädchens an einer bislang weißen katholischen Schule insofern vielschichtig erzählt, als es nicht nur um ihre Ich-Perspektive geht. Auch die drei wunderlichen Frauen, bei denen das Mädchen aufwächst, und eine Journalistin steuern ihren Blickwinkel bei.