Jerome Charyn, Frederic Rebena

Marilyn the Wild

Cover: Marilyn the Wild
Schreiber und Leser, Hamburg 2013
ISBN 9783943808049
Gebunden, 80 Seiten, 18,80 EUR

Klappentext

Aus dem Französischen von Resel Rebiersch. Keiner entkommt Deputy Chief Isaac Sidel, dem Herrscher über die Lower East Side. Seine Tochter Marilyn versucht es trotzdem und holt sich Manfred Blue Eyes Coen ins Bett, Isaacs rechte Hand. Aber es nützt nichts. Während Chief Sidel sich mit den Spaghettis, den Guzmanns und den Lollipops herumschlägt, zerfällt sein Reich unaufhaltsam.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 28.05.2013

Auf schönsten Pulp Noir trifft Michael Brake in dieser grafischen Adaption der Romane Jerome Charyns aus den 70ern. Schroffe New York Cops, mysteriöse Frauen, Zuhälter, Gewalt und Sex abgebildet in Großaufnahmen von Frederic Rebena, der die Kaputtheit der Figuren so noch unterstreicht, wie Brake erklärt. Die Handlung hält Brake einem hektischen Traum für vergleichbar, surreal oft, und auch das sieht der Rezensent wunderbar getroffen in Rebenas expressionistischen Fratzen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet