Zum einzigen Ergebnis weitergeleitet

Jan Philipp Burgard (Hg.), Bodo Hombach (Hg.)

Amerika stellt die Weichen

Die Supermacht im Umbruch
Cover: Amerika stellt die Weichen
Edition Lingen Stiftung, Köln 2016
ISBN 9783945136645
Gebunden, 256 Seiten, 19,99 EUR

Klappentext

Die Supermacht steht vor einem Umbruch: Im Inneren sind Politik und Gesellschaft gespalten wie selten zuvor. International fordern Krisenherde von der Ukraine bis zum Nahen Osten und der Aufstieg des sogenannten "Islamischen Staates" die USA heraus. Mitten in diesen bewegten Zeiten wählt Amerika einen neuen Präsidenten − oder vielleicht zum ersten Mal in der Geschichte eine Präsidentin. Wer sind die Kandidaten, die um den Einzug ins Weiße Haus kämpfen? Und welche Bedeutung hat die Wahl für Deutschland und Europa? Persönlichkeiten aus Politik und Wissenschaft sowie namhafte Journalisten geben Einblicke in die amerikanische Seele und zeigen auf, welche Weichen Amerika für sich und die Welt stellt.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.07.2016

Rolf Steininger begrüßt den von Jan Philipp Burgard und Bodo Hombach herausgegebenen Band als Buch zur rechten Zeit. Wie geht's Amerika? Diese Fragen beantworten laut Steininger Leute, die es wissen müssen. Neben Frank-Walter Steinmeier sind das 23 weitere "hochrangige" USA-Experten von hüben und drüben. Es geht um deutsch-amerikanische Beziehungen, Unterschiede und den Mythos vom Abstieg der Supermacht. Am Ende der Lektüre steht für Steininger fest: Selbst wenn ein Clown ins Weiße Haus einziehen sollte, US-Politik ist keineswegs Zirkus, sondern hat für alle ernste Konsequenzen. Die drei Teile des Bandes, die sich nicht zuletzt auch mit dem Wahlkampf befassen, mit den Einflüssen durch die Wall Street, die Tea Party und Occupy, scheinen Steininger höchst lehrreich zu sein.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de