Isaac Asimov

Shakespeares Welt

Was man wissen muss, um Shakespeare zu verstehen
Cover: Shakespeares Welt
Alexander Fest Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783895813306
Gebunden, 604 Seiten, 34,90 EUR

Klappentext

Mit einem Vorwort von Tobias Döring. Fundiert und dennoch allgemein verständlich erklärt Asimov die literarischen, historischen und mythologischen Hintergründe einzelner Shakespeare-Stücke. Von den 40 Essays der Originalausgabe erscheint erstmals eine Auswahl von zwölf Texten zu den Stücken: Ein Sommernachtstraum, Romeo und Julia, Othello, Macbeth, Hamlet, Der Sturm, Viel La rm um nichts, König Lear, Wie es euch gefällt, Der Kaufmann von Venedig, Was ihr wollt, Richard III.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 23.04.2014

Aus der Masse der Shakespeare-Veröffentlichungen ragt dieser Band des legendären Science-Fiction-Autors Isaac Asimov von 1970 deutlich heraus, der im Original längst zum Klassiker avanciert ist und nun zum 450. Geburtstag des großen Welterfinders auf Deutsch erscheint, allerdings in gekürzter Fassung. Wie Rezensentin Christine Dössel informiert, stellt Asimov darin sämtliche Dramen und Versepen Shakespeares in ihren Kontext, zeichnet en detail die Figuren- und Konfliktkonstallation nach und erläutert historische Hintergründe, Familienverhältnisse und Schlachtenverläufe. Dössels Sache sind diese kulturhistorischen Exkursionen nicht, die sie mal als verständlich geschriebenen Fußnotenapparat tituliert, mal als "prallen Wissensschatz". Sie hätte sich mehr für das Bühnenleben der Stücke interessiert, für die "süffigen Geschichten drumherum" oder auch die Inszenierungs- und Rezeptionsgeschichte. Aber "haben" muss man als Shakespeare-Liebhaber den Band natürlich trotzdem, meint sie.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet