Ingo Helm, Christoph Weinert

Die Geschichte Norddeutschlands

400 000 Jahre in Bild und Text
Cover: Die Geschichte Norddeutschlands
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2005
ISBN 9783455095203
Gebunden, 352 Seiten, 45,00 EUR

Klappentext

Basierend auf einer sechsteiligen Fernsehdokumentation erwecken die Autoren 400 000 Jahre norddeutsche Geschichte zum Leben. Von den Germanen bis zu den Welfen, von der Schlacht am Teutoburger Wald bis zur deutschen Wiedervereinigung, von Heinrich dem Löwen über Störtebeker bis zu unseren Eltern und Großeltern im 20. Jahrhundert. Woher stammen die Norddeutschen? Wie bestanden sie den Kampf gegen Naturgewalten? Wer regierte sie, und gegen welche Mächte setzten sie sich zur Wehr? Bei der Beantwortung dieser Fragen kommen auch die kleinen Geschichten des alltäglichen Lebens in den heutigen Bundesländern Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bremen und Hamburg nicht zu kurz.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.01.2006

Lobt Ernst Hinrichs zunächst die Aufmachung dieses Bandes über die Geschichte Norddeutschlands für "Qualität" und "Übersichtlichkeit", geht er ansonsten mit dem Buch streng ins Gericht. Den Inhalt des Prachtbands beklagt er als "ärmlich" und er zählt im Folgenden auf, was er alles bei dieser Darstellung vermisst. Die Fernsehjournalisten Ingo Helm und Christoph Weinert haben die Geschichte Norddeutschlands im Auftrag des NDR geschrieben und wohl deshalb Preußen und seinen Einfluss auf den Norden gänzlich ausgespart, stellt Hinrichs unzufrieden fest. Die im Band beschriebenen Epochen, Orte und Ereignisse findet er zum Teil "unsinnig", häufig allzu "beliebig", und er beschwert sich, dass der norddeutsche Raum "als Ganzes" von den Autoren nicht erfasst wird. Für den ärgerlichen Rezensenten stellt dieser Band ein unbefriedigendes "Gemisch aus Wichtigem und Unwichtigem" dar, dem man anmerkt, dass es sich dabei um ein "Highlight-Norddeutschland der Fernsehanstalt" handelt. Das kommt eben dabei heraus, wenn man "nur noch in Bildern denkt", so Hinrichs indigniert, für den das Buch ein abschreckendes Beispiel für die Schattenseite eines auf "Popularisierung" und "Reichweite" zielenden "Sachbuchmarkts" darstellt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet