Inge Keil

Augustanus Opticus

Johann Wiesel (1583 bis 1662) und 200 Jahre optisches Handwerk in Augsburg
Akademie Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783050034447
gebunden, 550 Seiten, 50,11 EUR

Klappentext

Mit 56 Abbildungen. Optische Instrumente des 17. Jahrhunderts aus Ausgsburg sind kaum erhalten. Auch die frühen Optiker sind nahezu völligem Vergessen anheimgefallen. Mit ihrer Arbeit über Johann Wiesel und seine Nachfolger schließt die Verfasserin daher nicht nur eine Lücke in der Handwerksgeschiche Augsburgs, sondern erbringt auch einen Beitrag zur Frügeschichte der optischen Instrumente.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.07.2000

Sehr angetan ist Ernst Horst von diesem Buch, dass er unabhängig von der Fachwelt auch dem Laien dringend ans Herz legt. Das große Verdienst der Autorin sei es, nicht nur drei wichtige Optiker und die technischen Informationen zu ihrem Handwerk eindrucksvoll beschrieben zu haben, sondern darüber hinaus mit einer beeindruckenden Fülle von Überlegungen zu den "geschichtlichen und kulturgeschichtlichen Einzelheiten" der Zeit aufzuwarten. Hier werde "der Geist des siebzehnten und achtzehnten Jahrhunderts lebendig", schwärmt der begeisterte Rezensent. Die Studie vermittle nicht nur Eindrücke von Augsburg zu dieser Zeit, sondern auch "viel von der Welt". Das Buch ist zwar teuer, so Horst, doch ist es allemal sein Geld wert.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter