Zum einzigen Ergebnis weitergeleitet

Ilijas Shansugirow

Das Lied von Kulager

Mit 1 CD
Cover: Das Lied von Kulager
Edition Büchergilde, Frankfurt am Main 2016
ISBN 9783864060502
Gebunden, 144 Seiten, 25,00 EUR

Klappentext

Ilijas Shansugirows poetisches Volksepos basiert auf dem Lied "Kulager" des Sängers Akan Seri: Im 19. Jahrhundert ließ Akan sein berühmtes Pferd Kulager bei einem der gewaltigen Pferderennen in der Steppe antreten. Jeder Zuschauer wusste, es würde gewinnen. Doch ein reicher, mächtiger Mann ließ das Tier töten, sodass am Ende sein eigenes Pferd den Sieg davontrug. Obschon das Unrecht offensichtlich war, schwiegen die Zuschauer. Akan zog sich enttäuscht in die Einsamkeit zurück und schrieb Trauergesänge. Der bekannteste davon: "Kulager". Gert Heidenreich hat Shansugirows Epos auf der beiliegenden CD selbst eingesprochen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.03.2016

Ganz verzaubert ist Kerstin Holm von Ilijas Shansugirows sowjetkasachischem Versepos um einen historischen Sänger und Pferde als die BMWs der Steppe. Die Übertragung durch Gert Heidenreich scheint deutsche Leser in ihren Augen sorgfältig an den Stoff heranzuführen, die urwüchsige Schönheit Kasachstans getreu dem Original abzubilden und das Schicksal des Sängers im Wettstreit mit den Stammeshäuptern gemäß dem Ansinnen des dem stalinistischen Terror zum Opfer gefallenen Autors als gelebte Utopie zu beschreiben.