Herbert Schulze

Melodie und Rhythmus

Bilder aus 20 Jahren DDR-Rock
Cover: Melodie und Rhythmus
Schwarzkopf und Schwarzkopf Verlag, Berlin 2001
ISBN 9783896023742
Gebunden, 240 Seiten, 25,46 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Christian Hentschel. Mit etwa 250 farbigen Abbildungen und einem Essay von Michael Rauhut. Die Puhdys sind nur eine Band von den vielen, die der Fotograf Herbert Schulze in den 70er und 80er Jahren fotografiert hat. Er hat praktisch alle Gruppen, Bands, Formationen und Solo-Künstler fotografiert, die Rang und Namen hatten. Die besten seiner Aufnahmen versammelt nun dieser umfangreiche Bildband.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 13.12.2001

Ein Fotoband über 20 Jahre DDR-Rock wird natürlich von Christoph Diekmann und mit vielen wehmütigen Seufzern ("Ach, wer's erlebt hat!") besprochen. Ein "reizendes Bilderbuch" hat Herbert Schulze vorgelegt, findet Diekmann, das "die Helden, die Desperados und Konformisten, die Biederbubis, Schlagerfuzzis und Gitarrengötter, die Blueskämpfer, Woller und Könner" zeige: Von Veronika Fischer und Ingo Politz, über Electra und Peter Pabst bis zu Tamara Danz. Wer es also erlebt hat, seufzt Diekmann, der "grinst, applaudiert der Erinnerung, würgt alten Ekel, verdrückt ein Tränchen zum Gedenken an sächsische Dorfsaal-Knutschereien, derweil die Stern-Combo Meißen 'Kampf um den Südpol' orgelte". Denn Ostrock, klärt Diekmann auf, war - im Unterschied zum West-Rock - nie "einfach Unterhaltungskunst, sondern kündete von Weltall, Erde, Mensch". Die Wessis können immerhin einen Blick ins transelbische Panoptikum werfen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter