Heinz Kleger (Hg.)

Gemeinsam einsam

Die Region Berlin-Brandenburg
Cover: Gemeinsam einsam
LIT Verlag, Münster - Hamburg - London 2001
ISBN 9783825854935
Broschiert, 270 Seiten, 20,90 EUR

Klappentext

Berlin-Brandenburg ist die Werkstatt deutscher Einheit im Kleinen. Dabei geht es seit 1989 um den Prozess einer schwierigen mehrfachen Integration: Zwischen West- und Ostdeutschland, West- und Ostberlin, Berlin und Brandenburg, Deutschland und Polen. Nach der gescheiterten Fusion der beiden Länder im Mai 1996 sind die Wege wieder auseinander gegangen: Berlin hat sich als neue Hauptstadt eingerichtet und Brandenburg als Land etabliert. Die Aufsätze des vorliegenden Buches wollen aus der gescheiterten Fusion lernen. Sie verstehen sich als Beiträge für einen zweiten Fusionsanlauf, der allerdings mit neuer Substanz und Strategie gefüllt werden muss.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.02.2002

Während die Politik noch zögerlich ist, hat man sich in Seminaren an der Universität Potsdam - in Zusammenarbeit mit der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung - intensiv mit der Frage nach einer Vereinigung von Berlin und Brandenburg befasst, schreibt Rezensent F.P., der die in diesem Band zusammengefassten Ergebnisse in einer Kurzrezension begutachtet. Das Buch zeichnet sich seiner Ansicht nach durch seine "Rücksichtslosigkeit gegenüber politischen Bedenken" aus und gibt "diese oder jene Anregung", lobt F.P. Schließlich sind die Schwierigkeiten, die die beiden Länder miteinander haben, aus europäischer Sicht "ohnehin lächerlich". Darum findet F.P. auch den Gedanken der Europaabgeordneten Elisabeth Schroedter interessant, gleich eine "Nordmark" zu schaffen: ein "großes nördliches Bundesland". Obwohl dieses nach Auffassung von F.P. doch eigentlich auch "Preußen" heißen könnte.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter