Hans Schemann

Idiomatik und Anthropologie

'Bild' und 'Bedeutung' in linguistischer, sprachgenetischer und philosophischer Perspektive
Georg Olms Verlag, Hildesheim 2000
ISBN 9783487111018
Gebunden, 208 Seiten, 29,65 EUR

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 10.02.2001

Hans Schemann glaubt, dem Ursprung der Sprache auf die Spur gekommen zu sein: in den "bildhaften Ausdrücken, die auf den Grundfunktionen der Hand aufbauen". An der archetypischen Bildlichkeit setzt seiner Ansicht nach die Bedeutung der sprachlichen Zeichen ein - und gegen die philosophisch-linguistische Grundannahme von der Willkür des Zeichens steht hier "eine höchst wirksame `Motivation`". Ließe sich von hier aus, so fragt der Rezensent mit dem Kürzel jkl. mit dem Autor, nicht eine Grundlage für "universelle Verständigung" finden? Über diese philosophische Frage hinaus erweist sich das Buch, so der Rezensent, durch seinen umfangreichen Anhang mit Beispielen für die Hand-Bildlichkeit als "reichhaltige Fundgrube".